Language
de
en
 
 
 
Back

Konzeption und Umsetzung der Digitalisierungsstrategie für eine Hochleistungsdruckerei

Trendcommerce ist eine sehr erfolgreiche und etablierte Hochleistungsdruckerei und möchte im Zuge ihrer Digitalisierungsstrategie ihr Angebot erweitern und basierend auf den Kundenanforderungen einen neuen Service im Bereich Multi-Channel Output-Management aufbauen.

Ausgangslage

Kundinnen und Kunden sollen neben dem klassischen Druck und E-Mail auch die Möglichkeit haben, weitere digitale Kanäle für die Verarbeitung von Dokumenten zu nutzen. Zum Beispiel sollen Dokumente als SMS verschickt werden können oder Rechnungen als eBill ins eBanking geliefert werden. Diese intelligente Vernetzung der Kanäle ermöglicht eine individuelle Interaktion pro Kunde.

unser beitrag  

Das Projekt wurde in Abstimmung mit der Kundin in zwei Phasen unterteilt. 

Phase 1: Konkretisierung der Digitalisierungsstrategie

In der ersten Phase wurde die Digitalisierungsstrategie gemeinsam konkretisiert. Trendcommerce hat es sich zum Ziel gesetzt, einen Pilotkunden mit einem Minimal Viable Produkt (MVP) onzuboarden.

Im ersten Schritt wurde eine Analyse der Ist-Situation mit den fachlichen Anforderungen und technischen Rahmenbedingungen, auf den Ebenen der Organisation, Skills und Prozesse, durchgeführt. 

Als Startpunkt dafür wurden die bestehende Lösung sowie die neuen, konkreten Kundenbedürfnissen analysiert. Für die Sicherstellung einer klaren Priorisierung, mit bestmöglicher Wiederverwendung von bestehenden Funktionen, wurde die fachliche Ziellösung als MVP definiert.

Zur weiteren Konkretisierung wurde anschliessend die Softwarearchitektur mit benötigtem Technologie Stack erarbeitet. Dazu wurden mehrere Varianten gebildet und „Build“ vs. „Buy“ abgewogen. Das Resultat davon war eine konkreter Umsetzungsplan mit Architektur, Roadmap und Kostenübersicht.

Anhand eines Skill Assessments der Organisation und der Prozesse wurde festgestellt, dass für den Aufbau und den Betrieb eines solchen Software-Services neue Fähigkeiten benötigt wurden. Der Hauptfokus sollte in der Organisationsentwicklung auf die Bereiche technische Skills und agile Prozesse in der Softwareentwicklung gelegt werden.

Phase 2: Umsetzung und Aufbau der Lösung innerhalb von drei Monaten 

Nach der Freigabe des vorgeschlagenen Umsetzungsplans wurde das Projekt zur Implementierung des MVP gestartet. Die Umsetzung im gemischten onsite und nearshore Team wurde in folgenden Rollen begleitet und vorangetrieben: Technical Architect, Lead Entwickler und Agile Coach.  

Der neue, digitale Service konnte, wie geplant, als MVP innerhalb von drei Monaten implementiert und mit einem ersten Kunden erfolgreich getestet werden. Die Lösung präsentiert sich heute als hochskalierbare event-driven und cloud-ready Microservice-Architektur, auf Basis von MS .NET Core Stack. Der Service ist produktiv und wird bedarfsgerecht, anhand der Kundenanforderungen weiterentwickelt.

geschaffener mehrwert

Neben der Implementierung des eigentlichen Services haben Coaches die Organisationsentwicklung unterstützt und begleitet. Als Resultat wurden folgende, neue Fähigkeiten aufgebaut und etabliert:

  • Product Ownership
  • Etablierung der agilen Prozesse nach Scrum für die Software Delivery 
  • Coaching des Entwicklungsteams in den Methoden der modernen Softwareentwicklung
  • Domain Driven Design
  • Test Driven Development
  • Continuous Integration und Delivery
  • Entwicklung eines agilen Mindsets

Begleitet wurden die Massnahmen mit Workshops auf C-Level, um die Agilisierung der gesamten Organisation voranzutreiben. Damit wurde eine schnelle Entwicklung des agilen Mindsets erreicht und mit viel Einsatz umgesetzt. 

Testimonials

Die Zusammenarbeit mit Callista war in sämtlichen Belangen zielführend und effizient. Das Zusammenspiel von Fachkompetenz im Projekt und dem Coaching in der Expertise der agilen Welt klappte hervorragend. Die Umsetzung erfolgte wie geplant und ist dem Einsatz der Expertinnen und Experten und unseren Onsite und Nearshore Teams zu verdanken. Für mich ein typischer Fall einer Erfolgsstory.
Thomas Grossen
CEO | Trendcommerce